Modell 316-33457 Volumetric Stop Bar Control Sensor

„Angesichts des heutigen komplexen Flugverkehrsflusses ist die Kontrolle der Flugmobilität ein zunehmend relevantes Sicherheitsrisiko. Diese Detektionslösung ergänzt herkömmliche Stoppstangensysteme, um eine Ausfallsicherheit bei extremen Umweltbedingungen oder bei menschlichem Versagen zu gewährleisten.“

– Martin Lomberg, General Manager – Europa

Modell 316-33457

Volumetrischer Stop-Bar-Control-Sensor

K-FREQUENZBAND-MIKROWELLENDETEKTION VON FLUGZEUG- UND FAHRZEUGBEWEGUNGEN ZWISCHEN ROLLWEGEN UND START- UND LANDEBAHN

Das Modell 316-33457 Stop-Bar-Control-Sensor von Southwest Microwave kann mit herkömmlichen Stop-Bar-Sicherheitssystemen im Flugverkehr kombiniert werden, um eine zuverlässige und wirkungsvolle Detektion von Flugzeug- und Fahrzeugbewegungen zwischen Rollweg und in Betrieb befindlicher Start- und Landebahn zu gewährleisten.

Durch die Nutzung des K-Frequenzbandes ist dieser bistatische Mikrowellen-Link für den Einsatz an Orten geeignet, an denen Hochfrequenzstrahlung (RF) vorherrschend ist, da seine RFI-Abschirmung dem der X-Band-Mikrowellen-Links deutlich überlegen ist. Mit einer Antennenstrahlbreite von ca. 3,5 Grad auf horizontaler und vertikaler Ebene kann das Model 316-33457 mit einer langen Reichweite und innerhalb sehr schmaler Korridore eingesetzt werden und dabei eine unübertroffene Detektionsleistung erbringen.

Das Model 316-33457 verfügt über eine Schaltung zur verbesserten elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV), wodurch elektromagnetische Einflüsse (EMI) auf das sensoreigene Energiesignal durch Hochfrequenzstrahlungen vom Flugzeugen und Flughafenradarsystemen, mikrowellen-basierten Einbruchsdetektions-Systemen und anderen Geräten mit hochfrequenter Strahlung verhindert werden. Darüber hinaus verfügt das Model 316-33457 über ein Radom mit einer einzigartigen RFI/EMI-Abschirmung als zusätzlichen Schutz vor externer Hochfrequenzstrahlung und ist somit eine außergewöhnliche Lösung für die Bodenverkehrskontrolle.

Die Schmalband-Empfänger-Konstruktion führt zu einer unvergleichlichen Detektionsleistung, indem sie bei einer teilweisen und vollständigen Strahlunterbrechung, bei einem Anstieg oder Abfall der Signalstärke oder Störung durch einen anderen Sender Alarm auslöst. Durch eine automatische Verstärkungsregelung (ACG) ist eine Anpassung des Empfängers an sich verändernde Standort- oder Umweltbedingungen möglich. Sechs quarzgesteuerte Modulationskanäle mit Feldauswahl und Schmalbandfilter ermöglichen den Tandembetrieb mehrerer Sensoren vom Typ Model 316-33457 ohne gegenseitige Beeinträchtigung.

Der Empfänger und der Sender des Sensors befinden sich in wetterfesten Kompaktgehäusen, die extremen Temperaturen und Umweltbedingungen standhalten und optimalen Schutz vor Windlasten bieten.

Kontakt

Hauptmerkmale

  • Reichweite: 122 m

  • Robuste Konstruktion, die mechanischen Eingriffen und klimatischen Extremen widersteht
  • Hochmoderne digitale Signalverarbeitung (DSP) für hohe PD und niedrige NAR
  • Benutzerfreundliches, integriertes browser-basiertes Setup
  • Geringer Stromverbrauch
  • Fresnel-Unterdrückungs-Algorithmen zur Reduzierung äußerer Störungsfelder
  • Leistungsfähige EMI / RFI-Abschirmung und Überspannungsschutz
  • Integration mit IP-/POE-basierten Sicherheitsgeräten und Kamera
  • Alarmüberwachung über server-basierten Controller oder HLI Dritter

Das Modell 316-33457 Stop-Bar-Control-Sensor kann mit herkömmlichen Stop-Bar-Sicherheitssystemen im Flugverkehr kombiniert werden, um eine zuverlässige und wirkungsvolle Detektion von Flugzeug- und Fahrzeugbewegungen zwischen Rollweg und in Betrieb befindlicher Start- und Landebahn zu gewährleisten

Dokumentation

LOKAVIS Sicherheitstechnik

SOUTHWEST MICROWAVE (Links zu Southwest Microwave, Inc.)

Weiterführende Inhalte

Video Southwest Microwave

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden