Modell 420 – Passiver Infrarot Einbruch-Sensor

“Dieser Sensor hat eine enge Clear-Zone-Anforderung und eine sehr lange Detektionszone. Da es sich um eine Einzelkopfeinheit handelt, benötigen Sie Strom und Daten nur an einer Stelle. Dies hat unsere Absicherungs-Probleme gelöst.”

– Brad Barkie, Spartan Security

Modell 420 – Passiver Infrarot Einbruch-Sensor

Der passive Infrarot-Einbruchsensor Modell 420 ist ein innovativer eigenständiger Sensor, der für spezielle Anwendungen zur Erkennung von Eindringlingen im Freien entwickelt wurde.

Ein kontinuierliches und lückenloses Vorhang-Erfassungsmuster mit vier Zonen erkennt Eindringlinge, indem Temperaturunterschiede (Wärmestrahlung) zwischen der Hintergrundszene und dem Eindringling erfasst werden. Das Muster umfasst Erkennungssegmente mit großer, mittlerer und kurzer Reichweite sowie ein steuerbares Kriechfeld, das den Bereich um den Montagestab schützt und die für herkömmliche PIR-Sensoren charakteristische Erkennung der „toten Zone“ beseitigt.

Aufgrund der minimalen Anforderungen an die freie Zone für das Erkennungsmuster des Modells 420 eignet sich dieser Sensor ideal für die Erkennung von Eindringlingen in sehr engen Korridoren.

Die neueste Detektor- und Signalverarbeitungstechnologie sowie die Präzisions-Spiegeloptik ermöglichen den Betrieb des Modells 420 in weitläufigen Umgebungen. Doppelte optische Filterung, digitale Signalverarbeitung (DSP), Signalformanalyse (SSA) und adaptive Schwellenwertdecodierung (ATD) gewährleisten einen zuverlässigen Betrieb unter sich ändernden klimatischen Bedingungen. Störalarme durch Regen, Schnee, Wind und Nebel sind praktisch ausgeschlossen.

Die Elektronik und Optik des Modells 420 sind in einem robusten IP65-Hochleistungs-Kunststoffgehäuse untergebracht. Eine intern geregelte Heizung, die an die Sensorelektronik angeschlossen ist und mit der Versorgungsspannung betrieben wird, verhindert, dass die optische Oberfläche des Geräts bei kaltem Wetter beschlägt oder gefriert.

Eine universelle Montagehalterung ermöglicht die Montage auf ebenen Flächen oder auf Flächen mit einem Außendurchmesser von 100 mm.

Die benutzerfreundliche Installationssoftware mit flexiblen Steuerungen vereinfacht die Ausrichtung, Signalprüfung und routinemäßige Wartung. Die Installation kann leicht bewältigt werden, indem der Sensor leicht nach unten in den zu schützenden Bereich gerichtet wird, Strom angelegt wird und der Sensor einen Referenzpegel für den Betrieb festlegen kann. Ein Gehtest und eine endgültige Empfindlichkeitseinstellung optimieren die Erkennung.

Kontakt

Hauptmerkmale

  • Detektions-Reichweite bis zu 122 m
  • Gut definiertes, enges Sichtfeld
  • Doppelte optische Filterung blockiert unerwünschte Strahlung von Sonnenlicht und anderen Lichtquellen hoher Intensität
  • Lückenfreie Abdeckung: Keine Finger-und-Lücken-Abdeckungsmuster
  • Anti-Vandalismus-Funktion signalisiert einen Alarm, wenn die Sensorausrichtung geändert wird
  • Adaptive Schwellenwertdecodierung
  • Near Surrounding Area Surveillance
  • Detector Masking Alarm

Aufgrund der minimalen Anforderungen an die freie Zone für das Erkennungsmuster des Modells 420 eignet sich dieser Sensor ideal für die Erkennung von Eindringlingen in sehr engen Korridoren.

Dokumentation

LOKAVIS Sicherheitstechnik

SOUTHWEST MICROWAVE (Links zu Southwest Microwave, Inc.)

Weiterführende Inhalte

Video Southwest Microwave

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden